go41

Betriebsvorschrift der Delmag-Ramme Type E 100kg von 1937

Betriebsvorschrift der Delmag-Ramme Type E 100kg von 1937

von Joern am 7. Feb. 2014 | Keine Kommentare

_ 2 _

satzluft erfordern. Um somit bei Benzinbetrieb das richtige Gemisch zu
erhalten, ist die Zusatzluft durch die Regulierschranbe oft zu verändern.
Dagegen braucht bei Benzolbetrieb die Zusatzluft kaum verändert zu wer-
den, und wenn es nicht zu kalt ist, läuft die Ramme bis der letzte Rest
von Benzol verbraucht ist. Wenn es aber einige Grad unter dem Gefrier-
punkt hat, vergast reines Benzol schlecht und es muss dann entweder
etwas Leichtbenzin beigemischt, oder aber der Brennstoff im Rammbär •
vorgewärwt werden. Zum Vorwärmen verwendet man am besten eine Löt-
lampe, mit der man den Fuss ca. 3 Minuten lang erwärmt, bis er hand-
warm ist. Vor dem Anwärmen sind die beiden Hahnreiber 5/132 zu schlies-
sen und nachher wieder zu öffnen. Bei Benzinbetrieb wird es sich empfeh-
len, stets etwas älteres, schon halbverbrauchtes, schwervergasliches
Benzin in dem Vergaser zu laseen und dazu frisches Benzin nachzufüllen,
weil sonst sehr leicht das Gemisch zu reich wird.

4. Vergaser.
Der Vergaser 1/131 ist nach vollständig neuen Grundsätzen gebaut. Er
ist ein Oberflächenvergaser. Seine Wirksamkeit beruht darauf, dass beim
Betrieb der Ramme der Brennstoff im Vergaser dauernd durcheinander-
rüttelt wird. Der untere Teil wird bis zur Einfüllschraube mit Brenn-
stoff gefüllt, dann kommt der eigentliche Gasraum, der nach ober durch
ein durchlöchertes Blech 3/132 abgeschlossen ist. Der Vergaser ist mit
dünnen Metallschwämmen angefüllt. Diese dienen dazu, die durch den Luft-
strom mitgerissenen flüssigen Benzolteilchen zurückzuhalten, sodass
reines Gemisch in die Ansaugrohre gelangt. Der Vergaser is, nach oben
durch den Vergaserdeckel 14/125a abgeschlossen, Dieser Deckel ist auf-
geschliffen. Er muss genau passend sitzen, da sonst der Vergaser nicht
richtig funktioniert. Der Vergaser ist ziemlich unempfindlich gegen Öl,
Wasser und Schmutz. Es schadet nichts, wenn kleinere Mengen hiervon durch
die seitlichen Luftansaugrohre 4/132 in den Vergaser selbst gelangen,
denn durch die Oberflächenvergasung kann nur reines Gemisch in den Zy-
linder kommen.

5. Zusatzluft.
Die ZusatifUi wird durch die auf dem Zylinderkopf sitzende Rändelmut-
ter 11/107 eingestellt. Wenn diese Mutter ganz zugedreht ist, so sind
die Iuftzuführungskanäle geschlossen. Für die Inbetriebsetzung der Ma-
cchine wird zuerst die Zusatzluft ganz abgedrosselt. Nach den ersten
paar Schlägen wird dann etwas Zueatzluft gegeben, nach einigen weiteren
.Schlägen wird dann meist noch etwas mehr Zusatzluft gegeben werden müs-
sen. Wieviel Zusatzluft gebraucht wird, hängt von verschiedenen Umstän-
den alm
1. Von der Beschaffenheit des Betriebsstoffes.
2. Von der Aussentemperatur. Bei kühler Witterung wird weniger
Zusatzluft gebraucht als bei warmem Wetter.
3. Von der Menge des im Rammbär befindlichen Betriebsstoffes.
Ist der Behälter gefüllt, so wird mehr Zueatzluft gebraucht,
als wenn derselbe beinahe leer ist.
4. KoMmt es noch darauf an, ob die Ansaugrohre 1-3/109a mehr oder
weniger Luft an den Rammbär seitlich sitzenden Augen haben.

6. Schmierung

Die Ramme ist ca. alle 30 Minuten mit der Schmierpresse an den Schmier-
nippeln 9202 2u schmieren. Dabei ist zu beachten, dass nicht zuviel Öl
auf einmal gegeben wird, lieber öfters schmieren. An der Ramme aussen
herablaufendes öl soll mit einem Putzlappen abgewischt werden. Die gan-
ze Ramme ist stets sauber zu halten. Schlägt der Kolben oben am Zylinder-
deckel nicht an, so ist bei heisser Ramme mit öl, bei kalter Ramme mit
Petroleum zu schmieren Das Petroleum wird durch die herausgenommene
Zündkerze eingegossen. Als Schmieröl ist gutes dünnflüssiges Autowinter-
öl zu verwenden. Ein- und Auslassventile dürfen nie geschmiert werden.
Sie sind stets ölfrei zu halten.

wichtig:

  • explosionsramme delmag
  • delmag h2s betriebsanleitung

Autor:

Du findest mich auch auf Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.