go41

Betriebsvorschrift der Delmag-Ramme Type E 100kg von 1937

Betriebsvorschrift der Delmag-Ramme Type E 100kg von 1937

von Joern am 7. Feb. 2014 | Keine Kommentare

_ 5 _

d. Lockerwerden und Befestigung der Holzhandgriffe.
Die Holzhandgriffe werden während des Betriebes öfter etwas
locker. Sie sind dann. sofort 7ieder durch die innere Rundmut-
ter 23/1090 festzuziehen, da svast leicht die Masseanschluss-
feder bricht und die Holzhandgriffe audleiern.
Beim Befestigen des Holzhandgriffes ist zuerst die gewellte
Scheibe, dann die gerade %Seeibe und zum Schluss wieder eine
gewellte Scheibe vor der Rundmutter in den Holzhandgriff mit
Hilfe des gelieferten Zapfenschlüssels einzuführen und fest-
zuziehen.
e. Brechen der inneren Pufferfedern 8/125.
Es kann vorkommen, dass flach längerem Gebrauch die im Zylinder
befindliche innere Pufferfeder 8/125 bricht, Man merkt dies
daran, dass die Kolbenstange beim Hochspringen der Ramme nicht
mehr richtig angehoben wird. Es muss dann sofort die Puffer-
feder(wie unter 9 beschrieben) ausgewechselt werden. Wird mit
dergebrochenen Feder weitergearbeitet, so wird die Kolbenstan-
gemuffe3/133 und die Kolbenstange selbstbeschädigt; desglei-
chen können leicht Beschädigungen des Kolbens auftreten.
f. Kurzschluss bei Regenwetter.
Bei starkem Regen kommt es vor, dass ,der elektrische Strom
durch die nasse, äusaere Isolierschicht geleitet wird und dass
der_Arbeiter beim Betätigen des Druckknopfes einen elektrischen
Schlag erhält,.der übrigens ganz ungefährlich ist. Man kann
diesen Kurzschluss leicht dadurch beheben, dass man den Stek-
ker mit der Büchse vor hegen und Feuchtigkeit schützt, indtm
man ihn am praktischsten in die Tasche steckt.
g:Brechen der Kleinpflasterkolbenstange,
Die Kolbenstange des Kleinpflasterfusses muss normalerweise
gegenüber der Stossplatte des Kleinpflasterfusses 1-2 mm zu-
rückstehen. Ist die Stossplatte durch langen ‚,brauch schon
abgenützt und wurde vielleicht eine neue Kleinpflasterkolben-
stange, die noch nicht abgenützt ist, in diesen Fuss eingebaut,
so wird der Teller dieser Kolbenstange gegenüber der Stoss-
platte etwas vorstehen, wodurch dann beim Herabfallen der lia2-
me auf das Pflaster der Hauptschlag auf die Kolbenstange kommt
anstatt aufdie Stossplatte direk, Dadurch tritt in kurzer Zeit
ein Bruch der Kolbenstange ein. In diesem Falle’ist entweder
der Teller der Kolbenstange etwas abzuschleifen, oder der Klein-
pflasterfuss_ao weit auszubohren, dass die Kolbenstange gegen-
über der Stessplatte des Fusses 1-2 mm zurücksteht, oder aber
muss die Stossplatte durch eine neue ersetzt werden.

le. Auseinandernehmen und Zusammenbau der Ramme.
Die Ramme muss bei Dauerbetrieb alle 8-14 Tage auseinanderge-
nommen werden. Dazu löst man zuerst die Muttern 5/109 unter
den Pufferfedern 4/109 und zieht. nun an den Holzhandgriffen
den Zylinderkopf samt Ansaugrohren nach oben heraus. Sollten
die dohre zu fest sitzen, so darf unter keinen Umständen auf
die in diesem Rohr hart eingelöteten Bolzen 3/109 geschlagen
werden. Lässt sich der Zylinderdeckel an den Holzhandgriffen
nicht abheben, so können mit dem Kolben Schläm, antdentklin-
derdeckel ausgeführt werden, bis sich der Deckel mitsamt den
Rohren abhebt. Genügt dies nicht, so kann un Zwischenschal-
tung eines passenden Holzes von unten direkt 4! den Zylinder-
deckel geschlAgen werden. Nach Abnahme des Zylinderdeckels
kann der Zylinder und der Kolben ohne weiteres abgehoben wer-
den Um die Kolbenstange 1/133 aus dem Vergaset auszubauen
(beim Auswechseln der inneren Pufferfeder 8/125 ) ist der Auf-
schlagring 3/133 nach unten zu schlagen, worauf sich die zwei-
teilige Spannhülse 4/133 entfernen und die Stange nach unten

wichtig:

  • explosionsramme delmag
  • delmag h2s betriebsanleitung

DELMAG Ramme Betriebsvorschrift

Autor:

Du findest mich auch auf Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.