go41

mein webperoni vServer bei SERVER4YOU

von Joern am 1. Mrz. 2008 | 1 Kommentar

Zum Umzug meines webperoni vServers zu SERVER4YOU muss ich doch noch mal was loslassen.

Am 25.02. wurde dieser wohl erst umgezogen, war mehrere Stunden nicht erreichbar, bis ich eine Mail von S4Y bekam:

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir Ihren virtuellen Server xxx soeben erfolgreich und ohne Ausfall umgezogen haben.

Dass ich nicht lache…

Okay, ein paar weitere Stunden hat er durchgehalten, dann war wieder alles tot.
Das S4Y Powerpanel hatte auch gerade einen Schluckauf und die Hotline sagte, man arbeite daran.

Ich hatte inzwischen glücklicherweise zwei gut gehende Domains auf einen Rootserver verlegt, um den S4Y MEDIUM X2 etwas zu entlasten, trotzdem bleibt er täglich zweimal stehen und ich muss einen Reboot beauftragen.

Das kann ja wohl auch nicht so problemlos klappen, ein Plesk 8.2 eingerichtet für Suse 10.2  muss sich mit einem Hostsystem auf Suse 9.3 auseinandersetzen?!

Das Downgrade auf ein PHP 4.3.4 und MYSQL älteren Baujahres noch gar nicht berücksichtigt.

Die mageren 384 MB RAM des SERVER4YOU MEDIUM X2 sind auch nicht das was webperoni geboten hat.

Wie schreibt SERVER4YOU so schön:

Hierbei haben wir kostenlos die Leistungsdaten Ihres virtuellen Servers erhöht und Sie auf unser Produkt vSERVER Medium X2 upgegradet.

lol

Ich möchte S4Y noch eine Chance geben indem diese mir einen RootDS STARTER X2 parallel zur Verfügung stellen, damit ich Schritt für Schritt die Domains auf ein älteres Plesk 7.5 portieren kann um dann wieder einen vServer zu haben, wo auch die Software zueinander passt.

Ein entsprechendes Ticket habe ich am Laufen, mal schauen was mein neuer Host dazu sagt.

Autor:

Du findest mich auch auf Twitter und Facebook!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.