go41

Das IWV-Telefon W49 an einer Fritz!Box

Das IWV-Telefon W49 an einer Fritz!Box

von Joern am 1. Jun. 2012 | Keine Kommentare

Mein Junior wollte doch unbedingt unser altes ‚Erbstück‘ W49 als Telefon an unserem DSL-Anschluss verwenden.
Der Wählfernsprecher 49 (TiWa49 Tisch/Wandfernsprecher 49) ist ein Telefonapparat, der ab 1949 von Hagenuk in Kiel gebaut wurde. Unserer ist von 1951.

IWV_Telefon_W49

IWV Telefon W49

Also erstmal reinigen und irgendwie anschliessen. Ich nutze nur die im Gehäuse liegenden Anschlüsse a und b.

Beim ersten googeln findet man doch so einige Ergebnisse, die besagen dass ein IWV-Gerät (W48 / W49 oder FeTAp 611) an einer Fritz!Box funktioniert. Leider ist dem nicht (mehr) so.

An unserer Fritzbox 7390 geht es direkt angeschlossen nicht, Punkt. (Ankommende Anrufe funktionieren, aber Rauswählen eben nicht)

Also die alte 7050 rausgekramt, den ISDN Ausgang der 7390 mit dem ISDN-Eingang der 7050 verbunden. In der 7390 ein neues Telefoniegerät am ISDN-Ausgang konfiguriert und die 7050 so eingestellt, als ob sie an einer ISDN-Leitung der Telekom hängt, mit MSN und angeschlossenem Telefon.

Die Fritzbox 7050 reagiert immerhin auf die Impulse des W49, nur eben selten korrekt, erkannte die gewählte Nummer nicht richtig. Ankommende Gespräche funktionieren auch hier.

Was nun? Den Nummernschalter reinigen / einstellen und sichergestellen, dass die Impulslänge korrekt ist? Oder als Alternative einen IWV-MFV Konverter besorgen, der die Impulse der Wählscheibe in das Mehrfrequenzwahlverfahren umwandelt?

Da fiel mir unsere alte Auerswald ETS-2104 I ein, welche ich bis ’98 am Telekom ISDN Anschluss auch mit Wählscheibentelefonen betrieben habe.

Also ausgepackt, an den ISDN-Ausgang der 7390 angeschlossen und das W49 mit der ersten (Tn 31) Klemme der ETS-2104 I verbunden.

Gleich mal mich selbst angerufen – siehe da, das W49 klingelt (sogar richtig!!) und sprechen geht auch. Nun kommt der spannende Teil: Das Rauswählen per Impulswahlverfahren IWV mit dem W49 funktioniert!

Nun klingelt das W49 leider auf alle kommenden Anrufe, die Fritz!Box leitet alles an den FON S0 weiter und da steht:

Rufnummer ausgehend und ankommend werden im ISDN-Telefon eingerichtet und angezeigt

Also ETS-2104 I Handbuch konsultiert, Eintragen der Rufnummern:
Wähle 81111 840 01 r..r auflegen, wobei r..r die erste einzutragende MSN, also die Nummer auf die reagiert werden soll, ist.
Nun hat’s nicht mehr geklingelt – sch….
Ein paar Seiten weiter im Handbuch: Verteilen der Rufnummer – klar, die Anlage will wissen welcher Anschluss denn klingeln soll.
Wähle 81111 820 31 01 (Anschluss 31 klingelt bei kommendem Anruf auf MSN 01)
Die Anlage reagiert richtig auf alle mit dem W49 gewählten Befehle und leitet nun ankommende und abgehende Anrufe korrekt weiter.

Folgerung daraus: Eine alte ISDN Anlage ist ein prima IWV-MFV Konverter und noch dazu nutzt man den dritten Anschluss (ISDN FON S0) der Fritzbox wieder.

wichtig:

  • w49 an fritzbox
  • 7412 analogausgang

analog telefon W49 an Fritz!Box

Autor:

Du findest mich auch auf Google+, Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.