go41

webperoni vserver auf neuem Host…

von Joern am 6. Mrz. 2008 | Keine Kommentare

Mein vServer scharf wurde ja von SERVER4YOU übernommen, wie alle verbleibenden webperoni Kunden mit ihren Webspaces.

Trotz der Versprechungen „kostenlos die Leistungsdaten Ihres virtuellen Servers erhöht und Sie auf unser Produkt vSERVER Medium X2 upgegradet“ zu haben, ist die tatsächliche Leistung des vservers doch einiges unter der Leistung vorher.

Dazu kommt noch die erste Rechnung von SERVER4YOU, Gebühr für Server (V/DS) monatlich 16,80€ plus Mwst.!!

Dabei kostet der MEDIUM X2 auf den ich Up(Down)-gegradet wurde auf der S4Y Seite 16,85€ inkl. 19% USt.

Auf Hosteurope habe ich mir nun einen etwas besseren vserver gegönnt, der läuft seit ein paar Tagen prima und ich bin Stück für Stück dabei, die Webinhalte zu verlegen.

Wenn man seine Domains über einen reinen Nameserver-Provider wie InterNetworX registriert, kann man die IP sehr schnell ändern.

Ich mache das so: Plesk auf dem neuen und dem alten Server gleichzeitig öffnen und die zu verlegende Domain (oder Subdomain) anlegen. Dazu den FTP-Login festlegen und eine frisch downgeloadede Kopie der Inhalte des alten Servers auf den neuen schieben. (nicht vergessen die sitemap.xml und evtl. cache-Folder beschreibbar zu machen.
Dann auf dem neuen Host eine Datenbank anlegen, ruhig mit den selben Datenbanknamen, User und Passwort. Mit phpmyadmin die Datenbank des alten Hosts exportieren und direkt ins neue System importieren. Mit gleichen Datenbank Logindaten braucht man die wp-config.php nicht einmal anrühren.

Dann schnell den Nameservereintrag bei InterNetworX geändert auf die neue IP-Adresse und kaum ein paar Minuten später liefert der neue Server die Inhalte.

Ich setze irgendwo in der footer.php einen Punkt oder Strich, dann sehe ich sofort wo die Inhalte herkommen. (das sieht man auch im access.log der Domain unter Plesk)

Nach etwa 12 Stunden erscheint im access.log der Domain auf dem alten Host kein Eintrag mehr und man kann diese abschalten.

Mein vServer bei webperoni wurde ohne ersichtliche downtime nach Frankfurt umgezogen und ausser einem lahmen Zugang während der Umzugstage scheint die Anbindung nun sogar besser als zuvor zu sein. Möglich ist auch, dass ich mir VServer = Virtuell Server, bedeutet so wie schon Brunzel sagte du teilst dir einen "grossen" Server mit einigen Leuten. Das heisst, die Firma hat einen Root Server laesst dort z.b. mit OpenBSD oder einer Linuxdistri. Seit einigen Monaten hatte ich meine Datenbanken dem mit dem Tool MySQL Backup Script gesichert. Das lief immer sehr zufriedenstellend, jedoch lagen die rotierenden Backups immer dem Server und ich musste SUCHE Vserver - lima-city.de Hallo, ich plane einige Trafficlastige Projekte, daher benötige ich einen . Am liebsten mit Unendlich Traffic, ich bin mir aber nicht gerade sicher ob es sowas überhaupt gibt. Tags: suche, vserver, lima, Hiho, also ich würde gerne mal eure Meinung hören. Ich suche momentan nen , der mindestens 4 Webseiten und nen SVN-Server und vielleicht noch nen Teamspeak-Server schaffen sollte.

Autor:

Du findest mich auch auf Google+, Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.