go41

Welche Prepaid SIM-Karte für USA Urlaub mit dem Smartphone?

Welche Prepaid SIM-Karte für USA Urlaub mit dem Smartphone?

von Joern am 3. Sep. 2012 | 3 Kommentare

Kürzlich war ich in den USA, genauer gesagt New York und Washington DC. Da Daten-Roaming im Ausland mit meinem E-Plus Vertrag nicht in Frage kommt, hatte ich vor der Reise mich etwas informiert, welcher Prepaid Tarif mit Daten-Flatrate von welchem Anbieter wohl der Beste ist.
Zu aller erst findet man heraus, daß wohl UMTS (3G – HSPA+) mit unseren europäischen Smartphones in den USA nicht geht, da dort für die schnelle Datenübertragung andere Frequenzbänder für den Uplink- und den Downlink-Kanal verwendet werden.
So bleibt einem iPhone Nutzer und den meisten anderen Smartphones nur EDGE (2,5G E-GPRS) was bis zu 220 kbit/s möglich macht.

Ehrlich gesagt habe ich in Deutschland mit E-Plus oft nur eine Edge Verbindung, die ist oft sogar schneller als eine unstabile HSPA Verbindung.

Edge ist schnell genug für Surfen, Chat, Email, Google Maps. Youtube Videos laufen nicht immer flüssig.

Jetzt mach‘ ich’s kurz: Ich bin bei T-Mobile USA gelandet. Dort gibt es einen „Pay By The Day“ Prepaid Tarif mit Unlimited Talk, Text & 2G Web unlimited, also Telefonie und Datenflat für 2 US$ pro Tag.

t-mobile usa sim-karte

Hier die T-Mobile USA Seite: Pay By The Day Cell Phone Plans | Prepaid Plans | T-Mobile

Zu den Kosten pro Tag kommt noch die Sim-Karte im sogenannten ‚loose activation Kit‘ für 10 US$

Ich habe das ganz einfach am ersten Tag vor Ort erledigt. T-Mobile Store (gibt es viele) besucht und nach dem „Pay By The Day“ gefragt. Das kostet 25 US$ wurde mir gesagt, 10$ die Sim, 15$ Guthaben, alles sofort inklusive Konfiguration und Test.

t-mobile usa status-anzeige

Die Simkarte wurde von dem Verkäufer schnell ausgetauscht und funktionierte auf Anhieb. Ich hab‘ dann gleich noch ein Set mit Micro-SIM für unser iPhone dazu gekauft, so kann man sich mal anrufen, falls man sich verliert.

Via Tethering des Mobiltelefons kommt auch der Laptop gut ins Internet, das funktioniert und ist nicht irgendwie blockiert.

Da kann man nichts sagen, oder? Tatsächlich kommt mit der Sim auch noch etwas Guthaben dazu, so daß man mit diesem 25$ Set 10 Tage unlimited Surfen und Telefonieren kann.

Ich persönlich war mit der Verbindung immer sehr zufrieden, zu empfehlen!

prepaid SIM USA Nimm3 Prepaid-Kunden können nach Zone3 aus den USA telefonieren. .drei.at Schweiz. Swisscom; Sunrise; Orange; Mobilfunkanbieter in den USA. Für eine USA Reise kommt eigentlich nur ein vertragloses Handy (Cellphone) bzw. USA SIM Karte als PrePaid Prepaid-Karte für die USA: Günstig surfen und telefonieren. Ob man wegen einer Geschäftsreise, eines Schüleraustausches oder für den nächsten Urlaub in die USA reisen möchte: Wer dort regelmäßig mit dem Handy telefonieren oder dem Tablet -Karte AT&T Netz - 12GB 4G LTE - Unbegrenzte internationale Anrufe und Sms - 60 Tage. von H2O. EUR 64,99 Prime. Kostenlose Lieferung möglich. USA Sim Karte – 3 Karte von H2O. Ich persönlich habe bisher immer die -Karte von H2O genutzt und bisher immer gute Erfahrungen damit gemacht. Der Anbieter nutzt das Netz von AT&T und bietet somit auch eine Tags: karte, prepaid, karten, Diese -Karte ist verfügbar im AT&T Netz, einem US-Mobilfunkanbieter. Roaming in Kanada & Mexico ist inklusive und kostenfrei. - Sie müssen

Autor:

Du findest mich auch auf Google+, Twitter und Facebook!

3 Kommentare

  1. Hi, vielen Dank für deine Info. Braucht man für die SIM-Karte bei T-Mobile USA keine US-Adresse, US-Kreditkarte oder US-Staatsbürgerschaft??

  2. Nein, keine US daten nötig. Ich hatte nur meinen deutschen Führerschein dabei, der hat als Ausweis gereicht.

  3. In den USA sollte man unbedingt eine SIM im AT&T Netz nutzen

    Habe mehrere Netz schon getestet und empfehle klar das AT&T Netz 
    T-Mobiel liefert mit nicht US-Geräten in der Regel nur 2G EDGE und dies bricht in großen Städten oftmals zusammen.

    Einfach USA SIM googleln – es gibt Angebote mit 2 GB und 5 Stunden Telefonie nach Deutschland sowie FLatrate auf US Nummern:

    http://www.prepaid-global.de/usa-amerika.html

    Die günstigeren Angebote haben leider deutlich weniger Daten und Telefonie kostet bis zu 50 cent pro Minute extra.

    in den USA empfehle ich niemals das schlechtere Netz zu nehmen – nur AT&T ist annähernd so gut wie die deutschen UMTS Netze.

    Gute Reise allen USA Liebhabern…

    Flo

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.