go41

verschiedene Benutzergruppen in WordPress – Wer hat welche Rechte?

von Joern am 15. Apr. 2010 | Keine Kommentare

Die Benutzerverwaltung von WordPress zwingt mich immer wieder danach zu suchen, welcher Benutzer was tun darf.

Da findet man auf doku.wordpress-deutschland.org Benutzerrollen Bezeichnungen wie:

Zusammenfassung der Rollen

  • Administrator – Jemand, der Zugang hat zu allen Features der WordPress-Installation
  • Editor – Jemand, der Beiträge veröffentlichen und bearbeiten kann. Dieses gilt auch für Fremde Beiträge und Kommentare
  • Author – Jemand, der eigene Beiträge veröffentlichen und bearbeiten kann.
  • Contributor – Jemand, der eigene Beiträge verfassen und bearbeiten, diese aber nicht veröffentlichen kann.
  • Subscriber – Jemand, der Kommentare lesen und schreiben kann und den Newsletter empfängt.

Bei mir im Dashboard heissen die aber:

Abonnent, Mitarbeiter, Autor, Redakteur und Administrator

Wer darf nun was?

Der Abonnent

Der Abonnent hat stark eingeschränkte Rechte.
Nach dem Login bekommt er eine Übersicht über ‚Aktuell‘, ‚Letzte Kommentare‘, ‚Eingehende Links‘ und ‚Feeds‘.
Er hat nicht die Möglichkeit, neue Artikel oder Seiten zu erstellen.
Der Abonnent kann nur sein eigenes Profil bearbeiten.
Er kann zwar auch den WYSIWYG-Editor aktivieren, hat darauf jedoch keinen Zugriff.

Der Mitarbeiter

Der Mitarbeiters bekommt im Dashboard zusätzlich das Modul „QuickPress“ zum schnellen Schreiben von Artikeln. Er hat wie der Abonnent keine Erlaubnis Seiten zu verfassen.
Die Artikel des Mitarbeiters müssen vom Redakteur oder Administrator freigeschaltet werden. Mitrabeiter können keine neuen Kategorien erstellen.
Der Mitarbeiter darf nur eigene Artikel editieren, zudem kann er keine Dateien hochladen und keine Bilder oder Dateien in seine Artikel einbinden.
Der Mitarbeiter hat nicht die Möglichkeit, Kommentare zu moderieren.

Der Autor

Der Autor darf wie der Mitabeiter eigene Artikel verfassen, aber auch keine Seiten und keine Kategorien erstellen.
Er kann jedoch selbst bestimmen, welchen Status der Artikel hat, also Sichtbarkeit und den Zeitpunkt der Veröffentlichung.
Er darf Bilder, Dateien und andere Medien in die Mediathek hochladen und in seine Artikel einfügen.
Kommentare zu seinen Artikeln kann er bearbeiten und ändern.
Er kann ‚Press This‘ benutzen. Das ist ein Bookmarklet (Link), welches eine kleine Anwendung lädt, die im Browser läuft und es erlaubt, Artikel im Browser zu schreiben und verschiedene Sachen aus dem Web zu übernehmen.

Der Redakteur

Der Redakteur vertritt im Prinzip den Administrator.
Er kann wie der Administrator Artikel, Seiten und Kategorien und Tags erstellen und bearbeiten.
der Redakteur darf Links bearbeiten und hinzufügen.
Er schaltet die Beiträge von Mitarbeitern frei und veröffentlicht diese.
Er kann Kommentare und Beiträge im gesamten Blog bearbeiten und verändern oder löschen, abgesehen von Inhalten welche der Administrator erstellt hat.
Der Redakteur kann das ‚Design‘ des Blogs nicht beeinflussen oder ändern.

Der Administrator

Der Administrator hat Zugriff auf alle Einstellungen einer WordPress Seite.
Er kann das Theme bestimmen, Plugins installieren, neue Benutzer hinzufügen und Inhalte des Blogs exportieren oder importieren.

Als alleiniger Benutzer eines eigenen WordPress Blogs hat man meist die Rolle des Administrators.

Empfehlenswerter Link zu einer Beschreibung der Benutzergruppen:

Benutzergruppen in WordPress auf WordPress-Buch.de

Benutzerrollen Wordpress Der Alka Online-Shop Mit unserem Online-Shop bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit ganz bequem 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche über das Internet Ein Content-Management-System (kurz CMS, deutsch Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und

Autor:

Du findest mich auch auf Google+, Twitter und Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.